Yerba Mate Taragüi - 10 hervorragende Eigenschaften des Mate für die Gesundheit
Lernen > Gesundheit

10 hervorragende Eigenschaften des Mate für die Gesundheit

Auch über die Grenzen südamerikanischer Länder wie Argentinien, Uruguay und Paraguay hinaus werden die Vorteile von Yerba Mate bereits bekannt und es gibt noch viel zu entdecken. Tee- und Kaffeetrinker sind sich möglicherweise nicht darüber bewusst, dass Yerba-Mate-Aufgüsse wesentlich gesünder und vorteilhafter sind. Hier eine kleine Zusammenfassung seiner Eigenschaften und warum er als Supergetränk gelten kann.

1: Yerba Mate ist eine großartige Nahrungsergänzung

Mate ist einer der nahrhaftesten Tees auf dem Markt, was durch zahlreiche wissenschaftliche Studien bestätigt wird, die auch seine positiven Auswirkungen auf die körperliche und geistige Gesundheit belegen. Yerba Mate enthält von Natur aus fast alle Mikronährstoffe, die der Körper benötigt. Sein regelmäßiger Konsum hat zahlreiche Nutzen wie die Verbesserung des Immunsystems im Allgemeinen, die Entgiftung des Körpers und die Verbeugung gegen viele Krankheiten. Zusätzlich zu seinen Antioxidantien und Polyphenolen ist Yerba Mate reich an Mineralien, Aminosäuren und essentiellen Vitaminen. Die im Mate-Tee enthaltenen Vitamine stammen hauptsächlich aus der B-Gruppe, in der sich 8 der 13 Vitamine befinden, die der Körper benötigt und die für das optimale Funktionieren der DNA, die Zellerneuerung und die effiziente Verarbeitung von essentiellen Fetten und Proteinen von grundlegender Bedeutung sind. 

Daneben enthält er auch wichtige Mineralien wie Kalium und Magnesium, die neben vielen anderen Nutzen die richtige Herzfunktion fördern. Er enthält Chlorophyll, Phytonährstoffe, Tannine, Spurenelemente und Flavonoide, die ihm weitere gesundheitlich günstige Eigenschaften und Wirkungen verleihen. (Lesen Sie mehr über die ernährungsphysiologischen Eigenschaften von Yerba Mate.) Sein Koffeingehalt wird durch Theobromin und Theophyllin ausgeglichen und stimuliert das zentrale Nervensystem mit einer stark energetisierenden und regenerierenden Wirkung auf Körper und Geist. 

Tatsächlich erfüllt Mate alle Voraussetzungen, um als Supernahrungsmittel zu gelten: Er hat eine starke Wirkung auf die Gesundheit; ist voller Nährstoffe und Enzyme, er ist eine reiche Quelle von Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien und er ist reich an Phytonährstoffen und Phytochemikalien wie Antioxidantien, Entgiftungsstoffen, Phytoöstrogenen und Zellregulatoren. Lesen Sie mehr darüber, warum Mate als Supernahrungsmittel gelten kann.

All diese Inhaltsstoffe machen Yerba Mate zu einem „Nährstoffparadies” mit 90 % mehr Antioxidantien als grüner Tee, weshalb er als eines der besten Getränke der Welt gilt, wie das populäre Magazin CNN Travel berichtet, das den Mate-Tee als „eine der überraschendsten und genussvollsten Entdeckungen der Welt” beschreibt. In der dort aufgeführten Liste steht Mate über dem meistverkauften Energiedrink der Welt. Lesen Sie mehr darüber, was Mate zu einem der besten Getränke der Welt macht. 

2: Yerba Mate beugt Krankheiten vor

Yerba Mate enthält wirkungsvolle Verbindungen, die seit der Zeit des alten Guarani-Volkes, den Ureinwohnern Südamerikas, zu therapeutischen Zwecken verwendet werden. (Lesen Sie hier mehr über die Geschichte von Yerba Mate.) Doch die medizinische und heilende Kraft von Yerba Mate ist kein Mythos des Dschungels. Die Vorzüge des Verzehrs von Mate im Hinblick auf seine Wirksamkeit bei der Bekämpfung bestimmter Krankheiten sind im Laufe der Geschichte immer wieder nachgewiesen worden.

So besagt beispielsweise eine von der Bundesuniversität Santa Catarina in Brasilien durchgeführte und im Journal of the American College of Nutrition veröffentlichte Studie, dass das regelmäßige Trinken von Yerba-Mate-Aufgüssen das Risiko von Diabetes mellitus Typ 2 verringern und das Fortschreiten der Krankheit in einigen Fällen sogar stoppen kann. Die an Diabetikern und Prädiabetikern durchgeführte Studie zeigte, dass Yerba Mate sowohl die Zuckerkontrolle als auch das Fettprofil im Blut der Patienten verbessert. Mit der richtigen Ernährung kombiniert wirkt der Konsum von Mate bei Prädiabetikern zudem stark senkend auf Lipidwerte wie schlechtes Cholesterin und Triglyzeride, wodurch sich das Risiko, Koronarerkrankungen zu entwickeln, verringert.

Dadurch, dass eine Anhäufung von schlechtem Cholesterin und Triglyceriden in den Arterien verhindert wird, verringert der Konsum von Mate auch das Risiko, an Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erkranken. Außerdem erhöht er das „gute“ HDL-Cholesterin und schützt vor Herzinfarkten. Die Polyphenole im Yerba Mate schützen auch das Herzmuskelgewebe und verhindern den Zelltod, der mit der Einschränkung des Blutflusses bei Krankheiten wie dem Herzinfarkt einhergeht. 

Eine experimentelle Studie, die von der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Buenos Aires entwickelt und in der renommierten Zeitschrift Movement Disorders veröffentlicht wurde, hat gezeigt, dass Yerba Mate die Lebensdauer von Neuronen, die von der Parkinson- Krankheit betroffen sind, verlängern könnte. Dieser Studie zufolge haben einige Verbindungen von Yerba Mate, wie Theobromin und Chlorogensäure, wirksamere neuroprotektive Eigenschaften als Koffein und Nikotin, was darauf hindeutet, dass Mate-Tee nicht nur der Schlüssel zur Vorbeugung der Parkinson-Krankheit, sondern sogar zur Entwicklung und Verbesserung zukünftiger Behandlungsmöglichkeiten sein könnte. Lesen Sie mehr darüber, wie Yerba Mate der Parkinson-Krankheit vorbeugen könnte.

Wenn auch das Trinken von Mate allein Osteoporose nicht direkt vorbeugt, hat sich nach einer an der Fakultät für Medizinische Wissenschaften der Nationalen Universität Rosario durchgeführten Studie gezeigt, dass es eine schützende Wirkung auf die Knochen hat und dazu beiträgt, die Knochendichte zu erhalten. Dieser Nutzen wurde bei Patienten mit dem Risiko eines raschen Knochendichteverlustes, wie etwa bei Frauen in den Wechseljahren, umfassend untersucht. 

Indem bestimmte Sauerstoffarten daran gehindert werden, die Membran der roten Blutkörperchen zu zerstören („oxidativer Stress“), wirkt Mate bei einem Konsum von 1 Liter täglich auch als Präventivfaktor für aus diesem Prozess entstehende Krankheiten, wie zum Beispiel Alzheimer. Und darüber hinaus entdeckte die Universität Illinois, dass Caffeoylchinasäure und ihre Derivate, die aus Mate extrahiert werden, nicht nur das Absterben von Darmkrebszellen einleiten, sondern auch die Entzündungen verringern, die die Entstehung dieser Krebsart auslösen. 

3: Yerba Mate wirkt antioxidierend

Wird Yerba Mate auf traditionelle Weise konsumiert, ist er ein starkes Antioxidans, das Rotwein, grünen Tee, schwarzen Tee und Orangensaft übertrifft. Dies spiegelt sich in seinem hohen Gehalt an Polyphenolen wider, welche der Chlorogensäure und der Gallussäure entsprechen und in der Lage sind, der schädlichen Wirkung der freien Radikale entgegenzuwirken, deren übermäßiges Vorhandensein für die Beschleunigung des Alterungsprozesses und die Entwicklung chronischer Krankheiten verantwortlich ist, und das zelluläre Gleichgewicht des Körpers wiederherzustellen.

Das bloße Vorhandensein von Polyphenolen in einem Lebensmittel oder einer Infusion garantiert jedoch nicht, dass sie vom Körper vollständig assimiliert werden. Was steckt dann hinter der großen antioxidativen Kraft von Mate? Im Laufe der Jahre haben mehrere Studien ergeben, dass dies möglicherweise auf die Art und Weise zurückzuführen ist, wie Mate konsumiert wird, da durch die Zugabe von heißem Wasser (wie es traditionell getrunken wird) alle antioxidativen Substanzen effizient extrahiert werden. Das heißt, obwohl es auch andere Möglichkeiten gibt, Mate zu trinken, wie zum Beispiel kalt als Tereré oder gekocht (durchgeseiht oder in Beuteln), ist es der heiß aufgegossene Mate, also die traditionelle Form, bei der die größte Menge an Teeblättern verwendet wird, der bis zu 90% mehr Antioxidantien enthalten kann als der berühmte grüne Tee. Lesen Sie mehr über die traditionelle Zubereitung von Mate.

Die antioxidative Kapazität von Yerba Mate kann auch bei der Herstellung, und zwar während des Alterungsprozesses nach dem ersten Mahlen, erhöht werden, wenn er zwischen 6 bzw. 15 Monaten und 2 Jahren gelagert wird, um seine Reife und damit den Geschmack, die Farbe und das charakteristische Aroma des guten Mates zu erreichen. Daher ist es wichtig, einen qualitativ hochwertigen Yerba Mate zu wählen, der aus einem zuverlässigen Produktionsprozess stammt. (Lesen Sie mehr darüber, wie man einen guten Yerba Mate erkennt.) Ein weiterer Faktor, der einen großen Einfluss auf die antioxidativen Eigenschaften von Yerba Mate hat, ist die Mischung aus zugesetzten natürlichen Kräutern wie Pfefferminze, Poleiminze, Peperina und Melisse, deren Eigenschaften mit denen von Yerba Mate kombiniert werden, wodurch sich die Konzentration der Antioxidantien weiter erhöht.

Antioxidantien verbessern die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers und beugen dem Zellverfall vor, der oft durch Alltagsstress und ein Übermaß an freien Radikalen, die die Körperzellen schädigen und oxidieren, beschleunigt wird. Deshalb erhöht Yerba Mate die selbstschützende und präventive Kapazität derjenigen, die ihn trinken.

4: Yerba Mate reguliert den Cholesterinspiegel und hilft, den Blutdruck zu verbessern

Viele Studien haben gezeigt, dass Yerba Mate die kardiovaskuläre Gesundheit verbessert, indem er bei täglichem Konsum den Cholesterinspiegel um 15% bis 18% senkt und sogar Krankheiten wie Arteriosklerose vorbeugt. Er hat auch eine leicht hypotensive und gefäßerweiternde Wirkung, die für Menschen mit Bluthochdruckproblemen von Vorteil sein kann. Das liegt daran, dass Yerba Mate die Aktivität von kardioprotektiven Enzymen, den so genannten Saponinen, fördert, die sich an das „schlechte“ LDL-Cholesterin binden und dem Körper helfen, es viel schneller als gewöhnlich zu senken. Die Saponine erhöhen ihrerseits das „gute“ HDL-Cholesterin und verhindern so das Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Der Körper braucht Cholesterin, um gesunde Zellen zu bilden und gut zu funktionieren. Wenn jedoch zu viel Cholesterin im Blut zirkuliert, oxidiert es, sammelt sich an und bildet Fettablagerungen, die die Arterien verstopfen und das Risiko erhöhen, an bestimmten Krankheiten wie Arteriosklerose und anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erkranken. Die antioxidative Kraft der Polyphenole, die Wirkung von Vitamin C, Magnesium und Mangan, die in Yerba Mate enthalten sind, reduzieren die Oxidation des Cholesterins und verhindern, dass es sich in den Arterien ansammelt, sodass der Tee als hypotensives und gefäßerweiterndes Element wirkt und so zur kardiovaskulären Gesundheit beiträgt. Lesen Sie mehr über die ernährungsphysiologischen Eigenschaften von Yerba Mate.

Daher ist die Aufnahme von Yerba Mate in die Ernährung neben einem Lebensstil mit gesunder Ernährung und körperlicher Bewegung eine ausgezeichnete natürliche Alternative zur Bekämpfung hoher Werte des „schlechten“ Cholesterins. 

5: Yerba Mate wirkt verdauungsfördernd

Das Trinken von Mate beeinflusst die Gesundheit von Magen und Verdauung, indem es die Produktion von Galle und Magensäuren anregt und gleichzeitig die Darmbewegung fördert. Die Eigenschaften von Yerba Mate machen diesen zu einem ausgezeichneten Verbündeten bei der Linderung von Verstopfung, wenn zusätzlich zu seinem Konsum 2 Liter Flüssigkeit am Tag aufgenommen werden. Neben der Aufnahme von ausreichend Flüssigkeit, was ebenfalls die Verdauung fördert, ist die Wirkung der Yerba-Blätter auf die Darmtätigkeit nachgewiesen, da es zu einer Stimulierung der systemeigenen Kontraktionen und Bewegungen kommt (daher die manchmal auch leicht abführende Wirkung).

Dieser Nutzen wird wiederum verstärkt, wenn Mate mit Verdauungskräutern kombiniert wird. Zu diesem Zweck werden vor allem Löwenzahn (verdauungsfördernd, antioxidativ, entzündungshemmend und harntreibend), Salbei (verdauungsfördernd, antibiotisch, adstringierend, antioxidativ und entspannend), Rosmarin (verdauungsfördernd, reinigend, anregend), Poleiminze (verdauungsfördernd, aphrodisierend und beruhigend bei Menstruationsbeschwerden) und Pfefferminze (verdauungsfördernd, schmerzlindernd, entzündungshemmend) verwendet. Zögern Sie also nicht und kreieren Sie Ihre eigene Infusion mit Yerba Mate und einigen dieser Kräuter. 

Es wird auch empfohlen, den Konsum von Mate-Tee mit einer ballaststoffreichen Ernährung zu kombinieren. Zu den besten verdauungsfördernden Snacks, die mit Mate kombiniert werden können, gehören frische Früchte wie Äpfel, Ananas, und Orangen (Sie können dem Mate-Tee sogar ein paar Scheiben hinzufügen), Vollkornriegel mit hohem Ballaststoffgehalt und Trockenfrüchte wie Walnüsse und Mandeln. Dank der Energie, die der Konsum von Mate mit sich bringt, ermöglicht er es auch, gesunde Gewohnheiten zu schaffen, die das allgemeine Verdauungssystem verbessern, wie zum Beispiel die Ausübung sportlicher Tätigkeiten

6: Yerba Mate ist ein natürlicher Energizer

Dank seines Anteils an Koffein (auch als „Matein“ bekannt) steigert Mate die Stimulation und Konzentration und begünstigt so eine bessere Ausführung täglicher Aktivitäten, die geistige Konzentration und einen optimalen Wachzustand erfordern, wie Studium, Arbeit oder körperliche Aktivitäten. Obwohl die Wirkung ähnlich wie bei Kaffee ist und obwohl beide relativ die gleiche Menge an Koffein enthalten, sind die stimulierenden Wirkungen unterschiedlich. Die Wirkung von Kaffee kann zu stark sein, während Mate auf dosiertere, angenehmere Art und Weise „weckt“. Dies kann darauf zurückzuführen sein, dass das im Mate vorhandene Koffein in einer größeren Menge Wasser verdünnt wird, die nach und nach getrunken wird. Lesen Sie mehr über die unleugbaren Vorteile von Mate gegenüber Kaffee.

Mate ist auch deutlich gesünder als handelsübliche Energiegetränke und hypertonische Getränke, da diese eine hohe Konzentration an Substanzen wie Koffein (manchmal so hoch, dass es Schlaflosigkeit und Nervosität verursachen kann), Zucker (bis zu 10%), Farbstoffe, Kohlenhydrate und Elektrolyte aufweisen. Mate hingegen ist ein natürliches Getränk, und seine Energiewirkung kommt aus der Natur selbst und nicht aus einem künstlichen Prozess. Darüber hinaus bringt Mate unzählige Vorteile für den Körper, während diese kommerziellen Getränke, wenn auch ungiftig, keinen zusätzlichen Nutzen haben. Lesen Sie mehr über den Vergleich zwischen Yerba Mate und handelsüblichen Energiedrinks.

Als eine ganz besondere Art von Energizer stimuliert Mate die Neuronen und fördert die Gehirnaktivität, die bewusste Wahrnehmung, das Gedächtnis und das logische Denken. Darüber hinaus enthält es auch Xanthine, Theobromin und Theophyllin, deren entspannende Wirkung zur Regulierung aller körperlichen Systeme beiträgt. All dies deutet darauf hin, dass die regenerierende Wirkung von Mate auf Körper und Geist allen anderen koffeinhaltigen Getränken überlegen ist, da sie anders wirkt und zudem einen gleichzeitig stimulierenden und entspannenden Effekt hat. Das Trinken von Mate im Laufe des Tages wirkt energetisierend und stimulierend, aber gleichzeitig auch beruhigend, und obwohl Mate Energie und Widerstand gegen körperliche Ermüdung bietet und die Stimmung hebt, beeinträchtigt er nicht die Qualität von Schlaf und Ruhe. 

7: Yerba Mate reinigt Ihren Körper

Mate-Tee hat auch eine harntreibende und leicht abführende Wirkung, da er Flüssigkeitsansammlungen verhindert und die Nierenfunktion verbessert. Dies hilft dem Körper, Giftstoffe auszuscheiden und sich auf natürliche Weise zu reinigen. Diese harntreibenden Eigenschaften von Mate sind völlig natürlich. Er hemmt das Antidiuretische Hormon, das auch unter den Bezeichnungen Arginin-Vasopressin (AVP) oder Argipressin bekannt ist, und stimuliert die Harnausscheidung. Zusätzlich sollten jedoch 2 Liter Wasser pro Tag aufgenommen werden, um sicherzustellen, dass der Körper mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wird. 

Mate stimuliert auch die Darmbewegung und hilft dem Körper bei seinem natürlichen Prozess der Ausscheidung von Abfallstoffen und Giftstoffen, die möglicherweise zurückgehalten werden. Deshalb eignet er sich für Menschen, die an Verstopfung leiden. Dieser Nutzen kann durch die Kombination des Konsums von Mate mit Verdauungskräutern und einer ballaststoffreichen Ernährung verstärkt werden.

Alle Experten sind sich jedoch einig, dass das Trinken von Mate in keiner Weise die empfohlene Wasseraufnahme von mindestens zwei Litern am Tag ersetzt. Denken Sie also daran, zusammen mit Ihrem Mate-Set immer ein Glas Wasser in Reichweite zu haben, um die ernährungsphysiologischen Vorteile von Mate optimal nutzen zu können. 

8: Yerba Mate ist perfekt für den Sport

Yerba Mate bietet wertvolle Nutzen hinsichtlich der Ausübung körperlicher Bewegung; angefangen mit seiner Dosis Koffein, die das Nervensystem stimuliert und ideal vor jeder motorischen oder intellektuellen Aktivität ist. Dieses Getränk wird Sportlern als Alternative zu anderen handelsüblichen Energiedrinks empfohlen. 

Wenn er vor dem Training getrunken wird, wirkt Mate als ein viel natürlicheres stimulierendes Getränk als Energiedrinks und andere Sportergänzungsmittel. Während des Trainings verstoffwechselt Mate Kohlenhydrate effektiver und verhindert die Ansammlung von Milchsäure im Körper, was mehr und besser zu verbrauchende Energie, eine erhöhte körperliche Ausdauer, weniger Erschöpfung und damit eine höhere Trainingsfähigkeit über einen längeren Zeitraum bedeutet. Aber auch die Erholungsrate nach einer Trainingsroutine steigt laut einer Studie des British Journal of Nutrition durch den Konsum von Yerba Mate erheblich an. Mate verbessert die motorischen Fähigkeiten und wirkt nach dem Training entzündungshemmend, insbesondere bei Sportarten mit hoher Belastung. Lesen Sie mehr über die Nutzen von Mate für Sportler, vor, während und nach dem Training.

Manche sagen sogar, dass Mate für einige gefeierte Fußballspieler das Geheimnis des Erfolgs ist. Die Spieler der Nationalmannschaften von Uruguay, Argentinien und Paraguay konsumieren regelmäßig Mate, darunter Weltstars wie Leo Messi und Luis Suárez. Mate stimuliert und verbessert die allgemeine körperliche Verfassung der Spieler, was zu einer überlegenen Leistung auf dem Spielfeld führt. Lesen Sie mehr darüber, wie die Fußballspieler von den Nutzen von Yerba Mate profitieren. 

Aber die Nutzen von Mate haben die Grenzen Südamerikas überschritten und heute gibt es immer mehr internationale Sportler, die Mate trinken; so zum Beispiel der französische Torjäger Antoine Griezmann, der gesteht, ihn regelmäßig jeden Morgen zu trinken, der chinesische Stürmer Wu Lei, der in den sozialen Netzwerken Chinas für Furore sorgte, als er veröffentlichte, wie er mit seinem argentinischen Mitspieler „Monito Vargas“ einen Mate teilte, und sogar die Italienerin Alice Beretta, Profi-Hockeyspielerin der italienischen Nationalmannschaft.

9: Yerba Mate hilft, ein gesundes Gewicht zu halten

Yerba Mate hat nicht nur einen minimalen Natriumgehalt und kein Fett, sondern ist auch sehr kalorienarm, sodass er problemlos in jede Diät und Routine eines jeden aufgenommen werden kann, der versucht, sein Gewicht zu kontrollieren oder sich einfach nur gesund zu ernähren. Hier können Sie mehr darüber erfahren, welche Wirkungen Yerba Mate auf den Körper hat und wie man mit Mate abnehmen kann.

Als harntreibende und reinigende Infusion verhindert Mate die Möglichkeit einer Gewichtszunahme durch Flüssigkeitsansammlungen und fördert die schnelle Ausscheidung von Giftstoffen. Zudem beschleunigt er den Metabolismus und sorgt für einen höheren Kalorienverbrauch, insbesondere bei körperlichen Aktivitäten, für die der Mate übrigens die gesamte notwendige Energie liefert. (Lesen Sie mehr darüber, wie Mate bei der Ausübung sportlicher Tätigkeiten hilft.) Obwohl Mate kein Ersatz für Mahlzeiten sein sollte, ist es wahr, dass das Trinken von Mate ein Sättigungsgefühl erzeugt und den Appetit im Allgemeinen verringert, was bei einer Abnehmdiät unterstützend wirken kann. Und indem er sich positiv auf die Stimmung auswirkt, kann er auch den so genannten „emotionalen Hunger“ oder den durch Stress verursachten Hunger verhindern. 

Aber was an Mate als Ergänzung zu einem gesunden Lebensstil auffällt sind seine vielfältigen ernährungsphysiologischen Eigenschaften, die über den Gewichtsverlust hinaus dazu beitragen, den Körper in einem Zustand des allgemeinen Wohlbefindens zu halten, der über die Zeit anhält. Die ernährungsphysiologischen Eigenschaften und Nutzen von Yerba Mate sind in der Regel so vorteilhaft, dass der regelmäßige Konsum von Yerba Mate sehr empfehlenswert ist, um körperlich, geistig und emotional in Form zu bleiben.

Tatsächlich ist Yerba Mate für diejenigen, die generell auf ihr persönliches Aussehen achten, ein hervorragender Verbündeter bei der Körperpflegeroutine. So hat er zum Beispiel ausgezeichnete Eigenschaften für Haut und Haare. Es gibt sogar Shampoos, Öle, Cremes, Seifen und Badesalze mit Mate-Extrakt.

10: Yerba Mate wirkt antidepressiv

Zum Schluss sei auch erwähnt, dass sich der Konsum von Yerba Mate auch positiv auf die geistige und emotionale Gesundheit auswirkt und als eine Art völlig natürliches Antidepressivum gilt. Deshalb hat er auch den Ruf, zu jeder Tageszeit ein „guter Begleiter“ zu sein. Mate am Morgen zu trinken sorgt zum Beispiel dank seines Koffeingehalts für den Antrieb und die Energie, die für die Aufgaben des Tages benötigt werden. Diese vom Mate zur Verfügung gestellte Energie ist gut für Körper und Geist und wirkt allmählich und ohne unangenehme Nebenwirkungen. Darüber hinaus ist diese allmähliche Energiezufuhr auch besser dosiert. Im Gegensatz zu anderen Getränken wie Kaffee oder Tee und handelsüblichen Energiedrinks hat das Trinken von Mate kaum Einfluss auf den Schlafzyklus und verursacht im Allgemeinen keine Schlaflosigkeit. Lesen Sie mehr über die Vorteile von Mate gegenüber Kaffee.

Darüber hinaus wird Mate insbesondere nach argentinischer Tradition mit der Familie, Freunden und Kollegen in Runden geteilt, die „Mateadas“ genannt werden. Dies ist ein ideales Ritual, um angenehme Momente und Erinnerungen mit geliebten Menschen zu schaffen, was auch zu einem gesunden sozialen Zusammenleben beiträgt.

Wie man alle Vorteile von Mate optimal nutzt

Wenn es auch so aussehen mag, dass Mate dank all diesen Eigenschaften ein Wundergetränk ist, so ist es doch so, dass alle seine Eigenschaften wissenschaftlich nachgewiesen wurden und es ausreicht, ihn in den Alltag zu integrieren, um die ganze Kraft des Dschungels in sich aufzunehmen. Es gibt jedoch noch wirksamere Möglichkeiten, diese Macht zu nutzen.

  • Zunächst sollte man einen hochwertigen Yerba Mate verwenden. Dies ist unerlässlich, um den besten Geschmack, das beste Aroma und das beste Erlebnis zu haben. Um die Qualität eines bestimmten Yerba Mate zu bestimmen, muss man seine fünf Sinne benutzen und die Farbe, die Textur, den Geruch und sogar das knirschende Geräusch der Blätter beobachten. Lernen Sie hier, wie man erkennt, ob ein Yerba Mate hochwertig ist. Häufig wird die Qualität eines Yerba Mate durch den gesamten Produktionsprozess bestimmt, den er von seinem Ursprung bis er in unsere Hände gelangt durchlaufen hat. Im Establecimiento Las Marías beispielsweise wird die gute Qualität des Yerba Taragüi in allen Produktionsphasen garantiert, von der Gewinnung des Rohmaterials bis zum Konsum, einschließlich der Verpackung im Ursprungsland. Erfahren Sie mehr über den Produktionsprozess in Las Marías
  • Man kann einen Yerba Mate auch je nach Geschmack und Gelegenheit auswählen. Wenn Sie Zitrusaromen mögen, können Sie einen Mate mit Fruchtgeschmack wählen, und wenn Sie es lieber süß mögen, gibt es Versionen mit Vanille oder Honig. (Lesen Sie mehr darüber, wie man Yerba Mate je nach der eigenen Persönlichkeit auswählt.) Es gibt sogar Versionen ohne Stiele oder geringem Anteil des für den Mate-Tee so charakteristischen Staubes. Sie können auch die Nutzen und den Geschmack von Mate verstärken, indem Sie zu Hause Kräuter mit der gewünschten Wirkung hinzufügen, z. B. verdauungsfördernde Kräuter wie Minze oder beruhigende Kräuter wie Kamille. 
  • Nachdem Sie den besten Mate-Tee gewählt haben, sollten Sie über geeignete Gerätschaften für seine Zubereitung verfügen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen guten Mate-Becher (wir empfehlen Glasbecher, die mit einem wärmedämmenden Material wie Leder umhüllt sind) und diesen vor der ersten Benutzung richtig vorzubereiten und einen geeigneten Trinkhalm bzw. Bombilla (am besten aus Silber oder Neusilber) haben und diese entsprechend pflegen (siehe unsere Ratschläge hier).
  • Berücksichtigen Sie bei der Zubereitung Ihres Yerba Mate-Aufgusses auch die Jahreszeit. Obwohl die traditionellste Form und diejenige, die den Mate-Blättern am besten alle Inhaltsstoffe entzieht, der heiße Aufguss ist (Anleitung hier), ist im Sommer die kalte Version („Tereré“), ein Mischung aus Mate, Eis und Wasser, sehr beliebt. Es ist üblich, natürliche Aromen oder auch Saftpulver hinzuzufügen. Lesen Sie mehr darüber, wie man einen leckeren Tereré zubereitet.  
  • Wenn bei Ihnen besondere gesundheitliche Umstände vorliegen, sollten Sie immer mit Ihrem Arzt darüber sprechen, wie Sie den Mate-Tee am besten in Ihr tägliches Leben integrieren können. Wenn Sie schwanger sind, sollten Sie diese Tipps für den Mate-Konsum lesen.
  • In Ländern wie Argentinien wird Mate zu jeder Tageszeit konsumiert, vor allem aber zum Frühstück und zwischendurch. Nutzen Sie die Gelegenheit für einen Gourmet-Moment mit Ihrem Mate-Tee und experimentieren Sie mit einigen Rezepten! Hier ein paar Ideen.
  • Verreisen Sie? Das macht nichts, Ihr Mate kommt mit! Nehmen Sie sich Ihr Mate-Set mit und bestellen Sie Ihren Mate-Tee online, um ihn in der gewünschten Stadt zu erhalten. Taragüi versendet in ganz Europa und wir empfehlen Ihnen sogar die besten Orte, um einen Mate-Tee in Barcelona zu genießen, eine der touristischsten und kosmopolitischsten Städte des Kontinents.