Der Mate- Tee ist ein ganz besonderes südamerikanisches Getränk und seine Zubereitung unterscheidet sich von der anderer Infusionen wie Tee oder Kaffee. Es ist notwendig, den Prozess wirklich gut zu kennen, um einen guten Mate-Tee zuzubereiten.

Was braucht man um Mate-Tee zuzubereiten?

Als erstes benötigt man das „Yerba“. Sie können diese getrockneten und gemahlenen Blätter in verschiedenen Formen kaufen, mit Kräuter- oder Fruchtgeschmack, wobei die der sogenannte „yerba mate con palo“ mit mehr oder weniger 65% der getrockneten Blätter und 35% der Chips und Fasern von dem Yerba Mate der geläufigste ist. Der Mate (Behälter) und die „Bombilla“ (Strohhalm) werden auch noch benötigt und heißes Wasser kurz vor dem Siedepunkt. Wenn Sie Mate-Tee in einer Gruppe trinken möchten, dann sollten Sie einen Thermobehälter haben um die Temperatur länger zu halten.

Zubereitung

Der erste Schritt ist das Wasser zu erhitzen. Die „Ruta de la Yerba Mate“ Gesellschaft empfiehlt eine Wassertemperatur von 70 bis 80 Grad Celsius. In der Zwischenzeit sollten drei Viertel des Mate-Behälters mit Yerba-Mate gefüllt werden. Jetzt kommt der besondere Teil der Vorbereitung: Sie müssen den Behälter umdrehen, jedoch muss dabei vermieden werden, dass es ausläuft. Gleichzeitig sollten Sie den Mate ein wenig schütteln, so dass sich die Körner ganz unten ansammeln.

Dann sollte der Behälter langsam in seine ursprüngliche Position zurückgehen, jedoch müssen Sie auch darauf achten, dass sich die Yerba zu einer Seite lehnt, also ein Hohlraum auf der anderen Seite entsteht. Durch diesen Freiraum wird das warme Wasser gegossen. So kann die Yerba Mate alle Komponenten entfalten.

Der Strohhalm wird durch dieses Loch geführt und festgedrückt, so dass er sich später nicht bewegt.  Nun können Sie den Mate trinken. Gießen Sie eine moderate Menge an heißem Wasser auf der gleichen Seite wo der Strohhalm ist, und machen Sie es so jedes Mal, wenn jemand trinken möchte.

Verschiedene Möglichkeiten Mate-Tee zu trinken

Obwohl diese die häufigste Art ist Mate zu trinken, kann der Geschmack zu bitter für einige Gaumen sein, vor allem für diejenigen, die nicht daran gewöhnt sind. Deshalb ziehen es manche Menschen vor, ein wenig Zucker, Honig oder Süßstoff hinzuzufügen, oder sie gissen den Tee mit heißer Milch anstatt mit heißem Wasser auf. Im Sommer können Sie den Tee auch mit kaltem Wasser aufgießen, dies wird „Tereré“ genannt. Einige werden Kaffee hinzufügen, um einen Energieschub zu erleben. Egal wie man Mate trinkt, er enthält ausgezeichnete Nährstoffe und ist ein wichtiges kulturelles Symbol.

Nun ist es endlich möglich diesen natürlichen und wirksamen Tee auch außerhalb Argentiniens zu kosten. – Finden Sie die nächste Verkaufsstelle, indem Sie hier klicken. – Shoppen Sie online und lassen Sie ihn nach Europa liefern, indem Sie hier klicken.