Jedes Jahr verleihen Banco Galicia und die Tageszeitung LA NACION den « Preis für hervorragende Landwitschft und Viehzucht » den besten Vertretern der Branche in 15 Kategorien. Das Unternehmen, das die Marke Tangüi geschaffen hat, die Firma Las Marias, gewinnt 2017 nicht nur den Preis für die beste Produktion im Bereich von Landwirtschaft und Viehzucht, sondern auch die höchste Auszeichnung des Abends, die Goldmedallie.

Eine Anerkennung für den Beitrag zur Gesellschaft

Mit dieser Anerkennung wird Las Marias nicht nur für seine unwiderlegbare Entwicklung als das größte Matekraut-Unternehmen weltweit anerkannt (im übrigen auch in vielen anderen Bereichen tätig), sondern auch für seinen weitreichenden sozialen Beitrag. Gegenwärtig gibt das Unternehmen 1200 Personen Arbeit, sowie 850 Vertragsnehmern, wobei 90 Familien im Rahmen des Unternehmens leben. Es hat ferner die Victoria-Schule gegründet, die von 400 Personen besucht wird, sowie das technische Landwirtschaftsinstitut Victor Navajas Centeno, das bereits 1000 Diplomempfänger zählt.

Die Anlagen des Unternehmens Las Marias befindne sich in der Provinz Corrientes, wo allein 2016  55.962 Tonnen Matekraut, 2200 Tonnen Tee und 66.773 Tonnen Rundholz produzieert wurden. Bei mehr als 85 Jahren Marktpräsenz sind einige seiner bekanntesten Marken Taragüi, Union und La Merced.

Einige Beispile, die unter anderen hervorragen

Las Marias ragt heraus im Rahmen von 260 Tätigkeitsbereichen von Produzenten, Unternehmen und Forschungs-Organismen. Dabei gab es 2017 25% mehr Antragsteller als bei früheren Beteiligungen. Es handelt sich um enen Preis für Personen und Unternehmen,  die Innovation anstreben, Technologie einsetzen und die Produktion zu verbessern suchen,, bei gleichzeitiger Schonung der Umwelt und Ausübung eines positiven Einflusses auf die Gesellschaft.

Der Preis ist ein Symbol der Exzellenz im Sektor Landwirtschqaft und Viehzucht und bedeutet viel für diejenigen, die   ihn erhalten sowie für die, von denen er bereitgestellt wird. “Als wirdiesen Preis erdacht haben, war uns klar, dass wir damit  auf ein außergewöhliches und außerordentliches Zusammentreffen zählen, das die unbegrenzte Welt des Landwesens, der Bildung und der Innovation miteinander verbindet”, sagte Norberto Frigerio, Direktor für Institutionelle Beziehungen bei LA NACION.